Goodbye 2017

glitter

Als ich klein war, hatte ich immer Angst vor Silvesterraketen, hatte Angst, dass sie in unserer Nähe explodieren würden oder meinem Papa beim Zünden etwas passieren könnte. Jedes Jahr habe ich mich zu Mitternacht an die Hand meiner Mama gekrallt, als wir das neue Jahr mit den bunten Geschoßen einleiteten. Und jedes Jahr war ich aufs Neue froh, wenn wir alle heil wieder im Haus standen. Aber Zeiten ändern sich und irgendwann wurden aus Familienfeiern Hauspartys bei Freunden und statt Mamas Hand wird nun die meiner besten Freundin gedrückt. Auch meine Angst gegenüber den Raketen wich und nun bin ich die Erste, die aus dem Haus läuft, um sie zu bewundern. Ehrlich gesagt wäre es hier besser das Wort beneiden zu benutzen. Denn das tue ich.

Silvester und ich – das ist so eine Hassliebe. Jedes Jahr wache ich am Silvestermorgen mit einer Portion Melancholie auf, immer mit dem Gedanken im Hinterkopf etwas vergessen oder nicht gemacht zu haben. Silvester und ich – wir sind nicht die besten Freunde, denn es konfrontiert mich jedes Jahr mit dem Vergangenem der letzten 12 Monate und zwingt mich förmlich dazu Abschied von schönen Erinnerungen und verlorenen Freunden zu nehmen. Und das hasse ich, denn ich versuche dem immer zu entfliehen. Aber Silvester schafft es. Pünktlich zu Mitternacht kommen dann all die unterdrückten Emotionen und Gfühle hervor, pünktlich zu Mitternacht bricht fast jedes Jahr der Damm meines eigenen persönlichen Stausees. Silvester und ich – das passt nicht. Und doch spüre ich jedes Jahr eine kleine Vorfreude, wenn sich der 31te Dezember nähert. Ich freue mich auf die Raketen, denn sie leiten ein neues Jahr ein. Sie sagen Nimmer-Wiedersehen zu 365 Chancen, aber geben uns 365 Neue. Sie steigen in den Himmel empor, explodieren hoch oben, nur um dann im Glitzerregen auf die Welt zu prassen. Und deswegen beneide ich sie, denn sie schaffen es, ihren unnötigen Ballast abzuwerfen, um dann funkelnd und glitzernd in das neue Jahr zu starten.

jeij

Mein Silvesteroutfit: 

Heuer habe ich beschlossen mein eigener persönlicher Glitzerregen zu sein und habe mir deswegen vor einigen Wochen dieses Kleid gekauft. Und mich unsterblich verliebt. Nicht weil ich so unglaublich toll darin aussehe, sondern weil ich mich so gut darin fühle. Dieses kurze, pailettenbesetzte Kleid zaubert mir einen Grinser in mein Gesicht, es bereitet mich darauf vor, die ganze Nacht darin durchzutanzen und lässt mich wie meine eigene kleine Discokugel fühlen. Sobald ich es anziehe, fühle ich mich leichter, lockerer, es macht einfach Spaß dieses Kleid zu tragen. Und das brauche ich an Silvester. Ich möchte leicht und locker, voller Spaß und Tatendrang ins neue Jahr starten.

Also Goodbye 2017 – es war schön dich kennengelernt zu haben. Du hast mir so einiges gelehrt, hast mir neue Freunde, aber auch Feinde gebracht, mir Gutes sowie Schlechtes gegeben. Und ich bin bereit dich loszulassen und 2018 kennen zu lernen.

in diesem Sinne wünsche ich euch allen einen guten Rutsch und einen tollen Start ins neue Jahr.

Silvester und ich? Vielleicht werden wir ja noch Freunde.

whuup

 

Meine Highlights im Jahr 2017: 

  • Ich durfte gemeinsam mit einem der besten Menschen auf der Welt in eine erste eigene Wohnung ziehen
  • Ich durfte eine meiner absoluten Lieblingsbands – Avenged Sevenfold- endlich live sehen
  • Ich besuchte zahlreiche Konzerte wie z.B. Parov Stelar, Volbeat etc.
  • Ich war endlich wieder am Nova Rock  lernte dort tolle Leute kennen
  • Ich war einen Tag am Frequency Festival
  • Ich habe einige tolle Leute kennengelernt, die ich nun zu meinen besten Freunden zählen darf
  • Ich verbrachte ein super Wochenende in Kroatien + Kanu fahren
  • Ich hatte meinen ersten richtigen Job
  • Ich durfte zusammen mit den besten Travelbuddies Portugal entdecken
  • Ich war Teil des Finales der FashionWg, sammelte neue Erfahrungen und lernte liebe Leute kennen
  • Ich startete meinen kleinen Blog
  • Ich durfte eine erste Kooperation präsentieren
  • Ich habe endlich angefangen Russisch zu lernen
  • Ich wurde 20 Jahre alt und feierte eine riesige Party im Stile der 20iger
  • Ich durfte die letzten Tage im alten Jahr mit 4 Freunden in Bad Kleinkirchheim beim Schifahren verbringen

Liebe Grüße,

Coco 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s